May 05, 2020 by Qonto

Haben Kreditkarten ein Ablaufdatum? So lang ist Ihre Kreditkarte gültig

Um nicht plötzlich ohne valides Zahlungsmittel darzustehen, ist es wichtig, auf die Gültigkeit seiner Kreditkarte zu achten. Lesen Sie im Folgenden nach, was Sie über das Ablaufdatum Ihrer Kreditkarte wissen müssen.

Bereit?

Qonto ist das ideale Geschäftskonto.

Konto eröffnen

Wie bei einer Girokonto-Karte kommt auch bei einer Kreditkarte früher oder später der Zeitpunkt, an dem diese ihre Gültigkeit verliert und eine neue Karte beantragt werden muss. Denn auch diese Form des bargeldlosen Zahlens hat eine zeitlich begrenzte Nutzbarkeit. Die Gründe dafür sind recht vielschichtig: Technische Neuerungen, eine erneute Bonitätsprüfung oder schlicht und ergreifend die Karten-Abnutzung können als Hauptgründe für den notwendigen Austausch der alten Karte gegen eine neue Kreditkarte genannt werden. Welche Zeitspanne hier genau vorgesehen ist, das finden potenzielle Kreditkartenkunden meist in den entsprechenden Vertragsbedingungen – diese sehen vor, in welchen Intervallen das betreffende Kartenprodukt ausgetauscht werden muss. Je nach Anbieter kommen so entweder lange oder kurze Verwendungszeiträume zustande. Im nun folgenden Ratgeber möchten wir den Leser über alle wichtigen Fakten zu den Themen Validität und Ablaufdatum von Prepaid-Kreditkarten mit Girokonto (wie z.B. Mastercards) und regulären Kreditkarten (z.B. Visa) – die beide auch als Co-Branding Kreditkarten verfügbar sind – aufklären.

Die wichtigsten Informationen in puncto Validität und Ablaufdatum von Kreditkarten im Überblick

  • Die meisten Kreditkarten (auch Prepaid-Kreditkarten und Partnerkarten) sind maximal 4 Jahre lang gültig.
  • Kreditkartennehmer erhalten nach diesem Zeitraum eine kostenlose Folgekarte im Tausch gegen ihre Altkarte.
  • Bei wenigen Anbietern muss jedoch ein spezieller Antrag auf die Zusendung einer Ersatz-Kreditkarte gestellt werden.
  • Die neue Karte erhalten Kreditkartennehmer meist 2 Wochen vor Ablauf der Altkarte.
  • Im Einzelfall ist auch die Erteilung einer vorgezogenen Folgekarte für einen Zeitraum von maximal 12 Monaten möglich.
  • Rückt der Ablaufzeitpunkt näher, lohnt ein unabhängiger Vergleich der unterschiedlichen Kreditkarten über ein Online-Portal im Internet.
  • Bei GeldKarten (nur noch selten genutzt) verfällt das aufgeladene Guthaben bereits nach wenigen Monaten.

Warum eine ablaufende Kreditkarte in vielen Fällen ein Problem darstellt

Falls eine größere Reise ansteht, ein Mietwagen gebucht oder eine Rückbuchung für stornierte Leistungen vorgenommen werden soll, sollte nebst des passenden Gepäcks auch auf eine gültige Kreditkarte geachtet werden. Da eine solche nicht nur ein beliebtes Zahlungsmittel im In- und Ausland ist, online wie im Geschäft, sondern in Hotels und bei Mietwagenanbietern mittlerweile die einzige Bezahlmöglichkeit darstellt, ist es extrem wichtig, dass potenzielle Kreditkartenhalter in regelmäßigen Abständen die Gültigkeit ihrer Kreditkarten überprüfen. Die entsprechende Gültigkeit sollte im Bestfall bis zum tatsächlichen Reiseende bestehen, da Reisende ansonsten nicht mehr damit bezahlen können. Versuchen Sie im Geschäft mit einer abgelaufenen Kreditkarte zu zahlen, scheitert die Zahlung – die Situation ist unangenehm. Bei vielen Online-Bezahlvorgängen muss neben der Prüfziffer mittlerweile auch die Gültigkeit der Kreditkarte angegeben werden, um entsprechend bezahlen zu können. Viele Online-Anbieter schreiben hier eine Mindestgültigkeit von 3 Monaten vor, um überhaupt mit dem jeweiligen Kartenprodukt bezahlen zu können. In jedem Fall kann mit einer Karte, die tatsächlich schon abgelaufen ist, nicht mehr bezahlt werden (so auch im Fall einer gesperrten Karte). Das Abheben von Bargeld ohne Karte ist jedoch durchaus noch möglich. Ist die individuelle Kreditkarte nicht mehr lange valid oder gar schon abgelaufen, muss eine Folgekarte her. Hierfür sollten Kreditkartennehmer möglichst frühzeitig in Kontakt zu ihrer Bank treten.

Gültigkeit überprüfen, Folgekarte beantragen und erhalten – so einfach geht’s

Damit man als potenzieller Kreditkartenhalter immer auf der sicheren Seite ist und es erst gar nicht dazu kommt, dass die eigene Karte im Bedarfsfall abgelaufen ist, haben wir im Folgenden alle wichtigen Schritte zusammengefasst, die in diesem Zusammenhang beachtet werden sollten.

Schritt 1: So kann die Validität der eigenen Kreditkarte herausgefunden werden

Wer auf der Suche nach dem Ablaufdatum seiner Kreditkarte ist, der findet dieses in der Regel auf der Karten-Vorderseite. Formattechnisch ist es in MONAT/JAHR angegeben. Hierbei gilt immer der letzte Tag des Ablaufmonats als tatsächliches Datum des Ablaufens. Das heißt, dass zum Beispiel 08/20 für den 31. August 2020 stehen würde. Direkt vor oder wahlweise über dem Datum stehen oft noch die Begrifflichkeiten Good Thru oder Valid Thru sowie Valid Dates. Hierbei handelt es sich um den entsprechenden Zeitpunkt, ab wann die Folgekarte einsetzbar ist (vor allem wichtig bei neuen Karten!).

Schritt 2: So kann bei Ablauf der Altkarte eine Folgekarte bei der Bank kostenlos bezogen werden

Bei den meisten Anbietern von Kreditkarten wird dem Kreditkartenhalter meist noch vor Ablauf der Altkarte automatisch eine Folgekarte zugesandt, sodass sich dieser um nichts weiter kümmern muss. Ist dies nicht der Fall, sollten sich betroffene Kreditkartenhalter unverzüglich an ihre Bank wenden, über deren Beantragungsformulare eine neue Kreditkarte beantragt werden kann. Die Eröffnungsunterlagen müssen dann wie gewohnt ausgefüllt und anschließend noch verifiziert werden. Sobald dies erledigt ist, werden alle Unterlagen noch einmal vom Kreditkartenanbieter geprüft (stellenweise wird eine nochmalige Bonitätsprüfung durchgeführt) und bereits nach wenigen Tagen erhält der Kreditkartennehmer die kostenlose Folgekarte.

Schritt 3: Altkarte unbedingt entsorgen

Es sollte im Rahmen der Beantragung einer Folgekarte unbedingt darauf geachtet werden, dass die Altkarte sofort entsorgt oder an den Kreditkartenanbieter zurückgesendet wird, damit dieser jene unbenutzbar machen kann. Das dient vor allem der persönlichen Sicherheit und schützt den Kreditkartenhalter vor potenziellem Missbrauch seiner Kreditkarte und seiner Daten.

Bei der Folgekarte bleibt im Grunde genommen alles beim Alten

Folgende Dinge ändern sich bei der Folgekarte nicht:

  • Die Kreditkartennummer bleibt die Gleiche.
  • Die Prüfziffer bleibt in den meisten Fällen ebenfalls die Gleiche.
  • Die PIN bleibt gleich oder kann vom Kreditkartenhalter neu abgeändert werden.

Sie brauchen eine neue Zahlungskarte für Ihr Business?

Testen Sie die Premium Mastercards von Qonto! Für 30 Tage kostenlos und unverbindlich – Qonto-App und Buchhaltungs-Tools inklusive.

Konto eröffnen